“ Wer Käse sagt meint Gouda” Gouda kaas

Käsewaage

Die Goudse Waag ist ein historisches Gebäude aus dem Jahre 1668. Früher wurden hier die Gouda Käse gewogen. Nun ist dies ein Käse- und Handwerksmuseum, wo man alles über die Geschichte der Goudaer Waag und die Produkte erfährt, die hier gewogen und gehandelt wurden.

In dem Museum sind außerdem viele Informationen über das Goudaer Handwerk zu finden. Sehr regelmäßig werden diverse Demonstrationen gegeben, wie: Goudaer Kerzen eintauchen, Rohre herstellen und die Herstellung von Goudaer Tonwaren (Keramik). 

Am 31. Oktober 1667 wurde beschlossen, die Waag in Gouda zu bauen, wofür der berühmte Architekt Pieter Post den Auftrag bekam. Im Jahre 1669 war das Gebäude fertig. Die obere Etage war für die Waagfunktion nicht so wichtig und wurde an die Bürgerwehr vermietet. Unten wurden die angelieferten Handelsgüter gewogen und anhand dessen wurden die Steuern erhoben. Ab 1920 wurde nur noch Käse gewogen. Im Jahre 1956 folgte eine umfangreiche Restaurierung und ab 1995 wurde in der Waag das Käsemuseum errichtet.

Seit 2008 ist Uniekaas Verwalter dieses monumentalen Gebäudes. Das ist in großen Schritten die Geschichte der Käsewaage. Hier können Sie als Besucher auf einem Blick sehen, worauf Gouda und Uniekaas von alters her Stolz sind.

Haben Sie während Ihres Besuchs Lust auf ein schönes Stückchen Käse bekommen? Dann werfen Sie einen Blick in unserem kulinarischen Shop im Erdgeschoss. Dort finden Sie alles, was mit Käse zu tun hat. Von besonderen Käsen bis zu den besten Käsehobeln. Auch finden Sie allerhand schöne alte holländische Souvenirs.

Kurz gesagt, es ist die Mühe wert, der Goudse Waag einen Besuch abzustatten